JavaScript seems to be disabled in your browser.

You must have JavaScript enabled in your browser to utilize the functionality of this website. Click here for instructions on enabling javascript in your browser.

Bei Darmspülungen (Irrigation) im häuslichen Bereich. Zur Darmreinigung (Wasserbehälter, Schlauch mit Absperrhahn und Klistierohr bzw. flexible Einlaufhilfe. Zusatzspülrohr für den Vaginalberecih). Vor jeder Fastenkur oder Basenkur sollte der Darm mit einer Basenspülung gründlich gereinigt werden.
Der Einlauf kann sowohl mit Wasser, als auch mit dem 7x7 Kräutertee gemacht werden.
Beschreibung der Einzelteile des Einlaufgerätes.
Wann Sie auf einen Einlauf lieber verzichten sollten!

Einlaufgerät zur Darmspülung von P. Jentschura®

In unterschiedlichen Situationen hat sich eine fachgerecht durchgeführte Darmspülung bewährt. So empfehlen wir beispielsweise, vor jeder Fasten- oder Basenkur zur Entsäuerung des Organismus eine gründliche Basenspülung durchzuführen. Mit diesem Einlaufgerät aus unserem Gesundheitsshop erhalten Sie alle Bestandteile, die Sie für Darmspülungen (Irrigationen) im häuslichen Umfeld benötigen.

Einlaufgerät für Darm- und Vaginalanwendung im häuslichen Gebrauch

Für die Darmreinigung liegen diesem Einlaufgerät ein Wasserbehälter, Schlauch mit Absperrhahn und Klistierrohr bzw. eine flexible Einlaufhilfe bei. Ein zusätzliches Spülrohr für die Verwendung im Vaginalbereich ist ebenfalls vorhanden. Sollten Sie über die Anleitung des Herstellers, die wir Ihnen im Folgenden geben und die ebenfalls der Lieferung beigefügt ist, noch Fragen zu einer Darmspülung oder einem anderen Gesundheitsthema haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Unterschiedliche Möglichkeiten, eine Darmspülung durchzuführen

Es gibt verschiedene Methoden, einen Einlauf vorzunehmen. Je nach persönlichem Empfinden haben Sie die Wahl, den für Sie angenehmsten Weg zu gehen. Bitte beachten Sie, dass bei den jeweiligen Möglichkeiten das Klistierrohr bzw. die flexible Einlaufhilfe immer zunächst langsam eingeführt und danach der Absperrhahn geöffnet wird.

Einlauf im Liegen: Legen Sie sich bequem mit erhöhtem Oberkörper auf den Boden, am besten mit einem dicken Kissen im Rücken. Stellen Sie dabei die Beine auf. Die Bauchmuskulatur dabei bewusst locker lassen und ruhig atmen. Das Endstück des Einlaufgerätes nun vorsichtig einführen und den Absperrhahn öffnen, sodass die Flüssigkeit einlaufen kann.

Einlauf im Stehen: Dazu hält oder hängt man das gefüllte Einlaufgerät auf Kopfhöhe. Oftmals wird in dieser Stellung das schnellste Einlaufen beobachtet.

Einlauf im Vierfüßlerstand: Auf ein Badetuch knien, das gefüllte Einlaufgefäß erhöht und gesichert abstellen oder aufhängen. Sobald die Flüssigkeit eingelaufen ist, wird der Absperrhahn zugedreht, das Endstück herausgezogen und das Einlaufgerät zur Seite gestellt, z. B. im Waschbecken.

So führen Sie einen Einlauf mit dem P. Jentschura® Einlaufgerät durch:

  • Einen Liter 7x7 KräuterTee® zubereiten, die Kräuter absieben und in den Einlaufbecher füllen.
  • Den Absperrhahn niedriger als das Gefäß in das Waschbecken halten, den Absperrhahn öffnen und die Luft aus dem Schlauch lassen, bis der Tee herausläuft. Den Absperrhahn schließen und z. B. am Waschbeckenrand abstellen.
  • Den Anus und/oder das Einlaufstück mit Vaseline oder einer anderen geeigneten Creme einreiben.
  • Bei den anschließend beschriebenen Einlaufmöglichkeiten wird das Klistierrohr oder die flexible Einlaufhilfe immer langsam eingeführt und danach der Absperrhahn geöffnet.

    Einlauf im Liegen: Legen Sie sich bequem mit erhöhtem Oberkörper auf den Boden, am besten mit einem dicken Kissen im Rücken. Stellen Sie dabei die Beine auf. Die Bauchmuskulatur dabei bewusst locker lassen und ruhig atmen. Das Endstück des Einlaufgerätes nun vorsichtig einführen und den Absperrhahn öffnen, so dass die Flüssigkeit einlaufen kann.

    Einlauf im Stehen: Dazu hält oder hängt man das gefüllte Einlaufgerät in Kopfhöhe. Oftmals wird in dieser Stellung das schnellste Einlaufen beobachtet.

    Einlauf im Vierfüßlerstand: Auf ein Badetuch knien, das gefüllte Einlaufgefäß erhöht und gesichert abstellen oder aufhängen. Sobald die Flüssigkeit eingelaufen ist, wird der Absperrhahn zugedreht, das Endstück herausgezogen und das Einlaufgerät zur Seite gestellt, z. B. im Waschbecken.

  • Bodengymnastik, wenn möglich: Um den Tee möglichst weit in den Dickdarm einlaufen zu lassen, haben sich die folgenden Übungen bewährt: Auf dem Rücken liegend eine Kerze machen.
  • Zurück auf den Boden eine Bauchmassage um den Bauchnabel herum gegen den Uhrzeigersinn durchführen.
  • Dann eine Rolle linksherum, Bauchmassage, nun wieder eine Kerze, Bauchmassage, eine Rolle rechtsherum usw. (etwa 5 – 7 Minuten).
  • Wird der Druck auf die Schließmuskulatur zu stark, bitte die Übungen abbrechen und auf die Toilette gehen.
  • Reinigung des Gerätes Lassen Sie nach jeder Durchführung ca. ½ – 1 Liter heißes Wasser durch das Gerät laufen, und kochen Sie das Einlaufstück aus.

yesIm Darm liegt der Tod

yes Flohsamenschalen, Vollkornreis (100%) instant, Erdmandelpulver und Traubenkernmehl (OPC)

yesImmunsystem-körpereigene Abwehr des Körpers

Der Klassiker der Gesundheitsliteratur: Gesund durch Entschlackung

 


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Schnellsuche
Hersteller
Zahlungsarten
 
PayPal Logo
 

Paydirekt

Vorkasse

Rechnung ab der 2. Bestellung